LieberLieber Connector

Datenintegrationslösungen für Enterprise Architect

✓ Mehrfache, manuelle Dateneingabe vermeiden
✓ Traceability von Anforderungen in EA abbilden, z.B. aus IBM DOORS, Polarion, MS Team Foundation Server, …
✓ Verschiedene Anwendungsfälle abdecken durch drei Integrationsoptionen – Vollkommen, Leicht oder Hybrid
✓ Integration von Enterprise Architect in Ihre ALM Landschaft basierend auf dem Requirements Interchange Format (ReqIF)

Mit Hilfe von LieberLieber Connector werden Daten aus anderen Werkzeugen in Ihr Enterprise Architect Modell integriert oder aus einem Enterprise Architect Modell so umgewandelt, dass andere Werkzeuge diese einlesen und weiterverwenden können. Eine mehrfache Eingabe der gleichen Daten wird dadurch vermieden. Die Nachverfolgbarkeit (Traceability) von Anforderungen (z.B. aus IBM DOORS) zur System- und Software Architektur in EA wird abgebildet.

Diese Eigenschaften tragen zur Konsistenz Ihrer Entwicklungsdaten bei und helfen Ihnen, Zeit und Kosten im Projekt zu optimieren. Ihre Experten können sich so auf die fachlichen Aufgaben konzentrieren und werden von manueller Datenübertragung befreit.

Bei einer Datenintegration gilt es, eine Datenquelle (führendes System) mit anderen Werkzeugen (nicht führendes System der zu integrierenden Daten) so zu verbinden, dass man die bereits existenten Daten weiter verwenden kann. Typische Szenarien sind die Integration von Anforderungsmanagementsystemen (z.B. IBM DOORS, Polarion, MS Team Foundation Server,…) und Architektur- und/oder Testwerkzeugen (z.B. Sparx Enterprise Architect, HP Quality Center, Code Beamer,…).

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, Daten durch eine LieberLieber Connector Lösung zu integrieren.

Möglichkeit 1: Integration von Inhalten mit Enterprise Architect als führendem System

Importieren (und Synchronisieren) von ausgewählten Inhalten entweder Datei-basiert oder über den direkten Zugriff auf das Fremdsystem. Die Elemente sind vollständig in EA vorhanden und können beliebig weiterbearbeitet werden. Updates vom Fremdsystem werden durch die Benutzerinteraktion (aktiver Aufruf der Synchronisation) angestoßen.

Möglichkeit 2: Leichtgewichtige Integration per Link (z.B. OSLC-Ansatz) – EA ist nicht das führende System für die zu integrierenden Daten

Direkte (Online-)Schnittstelle zum Fremdsystem. Die Elemente in EA sind meist inhaltsleere Platzhalter. Die gesamte Information der Anforderungen befindet sich im Fremdsystem. Bei bestehender Verbindung zum Fremdsystem können die Inhalte direkt im Fremdsystem eingesehen und bearbeitet werden. Damit liegen in EA immer aktuelle Inhalte vor, weil keine Daten der Anforderungen in EA abgelegt werden.

Möglichkeit 3: Hybridlösung – Integration per Repräsentant – EA ist nicht das führende System für die zu integrierenden Daten

Als wichtig eingestufte Inhalte (z.B. Beschreibung, Status, etc.) werden in EA übertragen und sind dort einsehbar. Eine Bearbeitung in EA öffnet ausschließlich die Bearbeitungsoberfläche des Fremdsystems. Durch Synchronisation werden die Inhalte in EA durch die Inhalte des führenden Systems überschrieben und die Änderungen mitprotokolliert. Eine sogenannte Impact-Analyse kann im Anschluss an eine solche Synchronisation angeschlossen werden.

Folgende Integrationslösungen wurden bereits von uns umgesetzt:

ALM Daten – Anforderungen, Architektur, Change Management

  • LieberLieber Connector TFS: Anforderungs & Work Item Integration für Enterprise Architect mit dem Microsoft Team Foundation Server (TFS)
  • LieberLieber Connector ReqIF: Integration von Enterprise Architect in Ihre ALM Landschaft basierend auf dem Requirements Interchange Format (ReqIF)
  • LieberLieber Connector PTC: Anforderungsdatenintegration aus PTC-RM – vormals MKS-RM.

Engineering-Daten

  • LieberLieber Connector DBC: Integration von Data Base CAN Daten (Controller Area Network) für Enterprise Architect
  • LieberLieber Connector AUTOSAR: Integration von Enterprise Architect in Ihre AUTOSAR-Werkzeugkette durch Datenaustausch mit dem AUTOSAR ARXML-Format als Teil von LieberLieber AUTOSAR Engineer.

Die gewünschte Integration ist noch nicht dabei?

Kein Problem! Wir entwickeln gerne für Sie eine maßgeschneiderte Integrationslösung für Ihr Werkzeug.

Kontaktieren Sie uns noch heute!