Industrie 4.0 modellbasiert umsetzen

industrie-40

LieberLieber engagiert sich bei Industrie 4.0 durch die Kooperation mit einem Christian Doppler Labor und will gleichzeitig aufzeigen, was bereits heute mit modellbasiertem Systems Engineering möglich ist Wien, 4. Mai 2015 – Industrie 4.0 wird heute oft als vierte industrielle Revolution bezeichnet, in der es darum geht, mittels Massenproduktion nicht mehr identische Produkte zu erzeugen, […]

LieberLieber AUTOSAR Profil in Enterprise Architect 12 integriert

autosar-banner-2

Das Profil des 2014 von LieberLieber entwickelten AUTOSAR Engineer wurde nun in die weltweit von über 350.000 Anwendern genutzte Modellierungs-Plattform Enterprise Architect 12 von Sparx Systems integriert WIEN. Erstmals wurde mit AUTOSAR Engineer ein von LieberLieber entwickeltes Add-On direkt in die beliebte Modellierungs-Plattform Enterprise Architect übernommen. „Nachdem wir 2014 der AUTOSAR Entwicklungspartnerschaft als assoziiertes Mitglied beigetreten […]

Enterprise Architect User Group in Zürich

usergroup-banner-2

Das erste Enterprise Architect User Group Treffen in der Schweiz findet am 10. März 2015 bei UBS in Zürich statt Wien/Zürich, 27.2.2015  – Die wachsende Komplexität von Software und technischen Systemen verschafft der modellbasierten Entwicklung einen stetigen Aufschwung. Modelle erleichtern nämlich die Kommunikation der vielen Beteiligten und beschleunigen so den Entwicklungsprozess. Enterprise Architect von Sparx […]

Gemeinsame Lösung mit Lauterbach

Lauterbach_UMLDebugger_Banner

Entwicklung einer Lösung zum Optimieren und Debuggen von Embedded Software auf Modellebene Wien/Höhenkirchen-Siegertsbrunn, embedded world 2015 – LieberLieber Software und Lauterbach kooperieren bei der Erstellung einer Lösung zum Optimieren und Debuggen von Embedded Software auf Modellebene. Damit wird es nun möglich, nicht nur auf Source-Code-Ebene, sondern direkt im Modell zu debuggen. „Die Kooperation mit Lauterbach, dem […]

Wartungskosten für SAP-Lösungen mit modellgetriebener Entwicklung erheblich senken

Modellbasierte Entwicklung setzt sich in immer mehr Industriebereichen durch und ist nun auch in unterschiedlichste Richtungen für SAP Projekte einsetzbar. Damit können sowohl Entwicklungs- wie auch Wartungskosten deutlich reduziert werden Software kostet über die gesamte Lebensdauer Geld, denn zu den reinen Entwicklungskosten kommen während der Nutzungsphase erhebliche Wartungskosten hinzu. Sobald die Software im Produktivbetrieb läuft, […]