Systems Engineering mit Enterprise Architect

✓ Modellierung von Systemwirkketten
✓ Funktionale Architekturmodellierung
✓ Modellvalidierung
✓ Abbildung von Aspekten der funktionalen Sicherheit nach IEC61508 und ISO 26262

LL_Embedded_Engineer_20141105.indd

 

 
 
 

LieberLieber Systems Engineer richtet sich an Systemingeneure und Systemsicherheitsingenieure. Es ist ein Produktpaket zur Verbesserung und Erweiterung der Möglichkeiten zur Systemmodellierung mit der Systems Modeling Language (SysML) für Enterprise Architect. LieberLieber Systems Engineer stellt ausserdem Elemente zur Modellierung von Aspekten der funktionalen Sicherheit zur Verfügung (FSM, IEC61508, ISO26262). Darüber hinaus bietet die Lösung Sprachelemente an, um die von LieberLieber-Mitarbeiter Dr. Oliver Alt in seinem Buch “Modellbasierte Systementwicklung mit SysML” (Carl-Hanser-Verlag) entwickelte und in der Praxis bereits vielfach bewährte Modellierungsmethodik anzuwenden.

Dazu gehört insbesondere die Unterstützung für

  • Modellorganisation durch Abstraktionsebenen
  • Modellierung von Wirkkettenarchitekturen
  • Funktionale Architektur
  • Wiederverwendung und Baukastenkonzepte durch ReferenceOf
  • Zuordnung von (A)SIL zu Komponenten und Schnittstellen

Für eine reibungslose und intuitive Modellierung sorgen die enthaltenen Modellierungsassistenten. Diese unterstützen Sie beispielsweise durch automatische Übertragung von Einstellungen beim Verbinden von Modellelementen, bei der automatischen Modellvalidierung oder auch beim Layout von Diagrammelementen. Die Assistenten erhöhen Ihre Produktivität, sparen Zeit und sorgen für ein valides Modell, indem die bereits vorhandenen Möglichkeiten von Enterprise Architect noch einmal im Hinblick auf die Systemmodellierung mit SysML erweitert und verbessert werden.

LieberLieber Systems Engineer bietet folgende Merkmale:

  • Verbesserte Quick-Linker Unterstützung für SysML
  • Item Flow-Verbindung als durchgezogene Linie gemäß SysML-Spezifikation
  • Modellelemente und Werkzeuge für die EnArSys-Methodik: Functional Properties, Software Properties, Chain Properties zur Darstellung von Systemwirkketten
  • Hardware-, Sofware- und Wirkkettenelemente werden durch spezielle Symbole farblich markiert
  • ReferenceOf-Wiederverwendungskonzept mit Werkzeugunterstützung zur Datensynchronisation
  • Deploy-Verbindung zur SW/HW-Allokation
  • Model Pattern zum einfachen Anlegen von Abstraktionsebenen-Paketstrukturen
  • Optional: Unterstützung für Aspekte der funktionalen Sicherheit (FSM, IEC61508, ISO26262) im Modell

Um mehr zu erfahren, kontaktieren Sie uns.

* Sie können LieberLieber Systems Engineer for Enterprise Architect ohne Lizenz für 90 Tage nutzen. Durch Herunterladen dieser Datei stimmen Sie automatisch unseren AGBs zu.